Mehr Komfort für König Kunde

Sie freuen sich auf die Neueröffnung: Marktchef Sascha Firmenich (von links), Willi Alpen, Gründer der Alpen-Märkte in der Region und Nils Alpen, Chef im Schönberger Edeka-Markt

Laboe. Eigentlich war die Neueröffnung des Edeka-Alpen-Marktes in Laboe schon zu Ostern geplant. Das Wetter und etliche Auflagen hatten den Bauherren allerdings einen Strich durch die Rechnung gemacht. Doch nun ist es soweit: Am heutigen Dienstag öffnet der um 400 Quadratmeter erweiterte und komplett erneuerte Markt seine Türen. Das Besondere: Die Erweiterung und Modernisierung erfolgte im laufenden Betrieb mit Ausnahme weniger Tage für die Neueinrichtung. „Unsere Kunden hatten viel Verständnis und haben uns auch während der Umbauphase die Treue gehalten. Dafür bedanken wir uns mit vielen tollen Eröffnungsangeboten“, kündigte Marktchef Sascha Firmenich an. Fast auf den Tag genau elf Jahre ist es her, dass der Schönberger Kaufmann Willi Alpen in Laboe den Markt an der Bullbrücke gleich am Ortseingang eröffnete. Schwiegersohn Sascha Firmenich trägt die Verantwortung für das Geschäft. Das wurde nun gehörig erweitert, um der ständig gestiegenen Nachfrage besser Rechnung tragen zu können, wie er sagte. „Damit konnten wir alle Sortimente noch einmal deutlich erweitern. Breitere Gänge, modernste Regalsysteme und Kassenzonen sorgen für hohe Einkaufsqualität“, erklärte Willi Alpen die Notwendigkeit des Umbaus. Rund 600 000 Euro habe die Familie Alpen in den Innenausbau investiert, ein Großteil davon entfalle auf die Technik, so Alpen weiter. Beispielsweise gibt es einen separaten Leergutraum mit zwei hochwertigen Automaten, die das Leergut ohne Wartezeiten verarbeiten, ein Waschbecken für die Kunden ist ebenfalls installiert. Neu sind auch die behindertengerechte Kundentoilette und das Lichtkonzept. Die gesamte Beleuchtung wurde auf LED umgerüstet. Deutlich verbreitert wurde der Eingang, ein Café bietet 28 Sitzplätze im Innenbereich, im Sommer auch im Außenbereich. Die Einkaufswagen stehen nun unter einem Glasdach, rund 20 Parkplätze gibt es mehr. Neu ist auch die Salatbar: „Die wird professionell von einer speziellen Fachkraft geführt“, betonte Sascha Firmenich. Qualität, Frische und Regionalität seien die Schwerpunkte. Über 40 Produkte von Erzeugern aus der Probstei und dem Umland, von Honig über Eier bis hin zu Erdbeeren und Äpfeln, Fleisch und Käse, habe er im Sortiment. Der Lieferant für die Bäckerei ist weiterhin Glüsing aus Stakendorf. „Der Standort hier in Laboe hat sich bewährt, und die Resonanz der Kunden bestätigt unser Konzept“, erklärte Firmenich zufrieden.

Quelle: Kieler Nachrichten

Zurück