Beobachtungen mit einem fotografischen Gedächtnis

Barbara Orlowski hat ihr Buch "Als mein Großvater mich das Leben lehrte" ihrem Opa gewidmet

Laboe/Preetz. Sie war damals noch sehr jung, doch sie hat ein „fotografisches Gedächtnis“, sagt Barbara Orlowski. Heute lebt sie in Preetz, vorher wohnte sie in Schönberg, doch ihre Kindheit hatte sie in Laboe verbracht – und darüber hat sie jetzt ein Buch geschrieben. Einen Teil vom Verkaufserlös spendet sie der Schönberger Tafel. „Ich sehe die noch da in der Ecke auf dem Küchenschrank“, erinnert sie sich genau an jene Frucht, die ihr damals noch gänzlich unbekannt war. Die 1945 in Laboe stationierten Soldaten hatten die Kinder zu einer Weihnachtsfeier in die Sporthalle geladen. In ihrer Geschenketüte entdeckte Barbara Orlowski eine ihr fremde Frucht. Sie duftete verführerisch, schließlich biss sie hinein – und war entsetzt, wie bitter sie schmeckte. Erst ihre Oma erklärte ihr, dass eine Apfelsine erst geschält werden muss, bevor man sie essen kann. Die am 22. September 1941 in Danzig geborene Barbara Orlowski war nach der Flucht aus Danzig mit ihrer Mutter in Laboe bei ihren Großeltern gelandet. Weil sie ihrem Opa sehr viele Kenntnisse und praktische Fähigkeiten verdankt, hat sie ihm das Buch gewidmet: Als mein Großvater mich das Leben lehrte. Der wegen einer Krankheit früh pensionierte Opa bot nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs vielen Familienmitgliedern Unterschlupf im Ferienhaus „Hanne Nüte“ in Laboe, das der begabte Handwerker nach und nach um- und ausbaute. „Ich war als Kind schon immer sehr interessiert und habe viel beobachtet“, sagt Barbara Orlowski und ergänzt: „Mein Großvater hat mein Interesse erkannt.“ „Das Buch lag lange in der Schublade“, sagt Barbara Orlowski. Doch weil sie und ihr Mann lange krank waren, wurde es erst jetzt fertig. Und nun denkt sie schon wieder über mehr nach: „Ich hätte noch viel mehr zu erzählen. Ich habe noch so viel Material. Ich muss das erst noch alles aufarbeiten, aber vermutlich wird es noch einen zweiten Teil geben.“ Von ihrem 90 Seiten umfassenden Buch Als mein Großvater mich das Leben lehrte wurden zunächst 100 Exemplare gedruckt. Es wird in der Preetzer Bücherstube für 7 Euro verkauft. 2 Euro vom Verkaufserlös jedes Buches gehen als Spende an die Schönberger Tafel. Barbara Orlowski hat 17 Jahre in Schönberg gelebt, bevor sie im Jahr 2012 nach Preetz gezogen ist.
Quelle: Kieler Nachirchten

 

 

Zurück