Laboe leuchtet auf

Statt des „Weihnachtsfeuers“ mit Feuerkörben von der Reventloustraße bis zur Promenade locken nun am Sonntag, 11. Dezember, ab 14 Uhr die „Weihnachtslichter“ auf den Probsteier Platz. Der DRK-Ortsverein und der Laboer Herrenkochklub sorgen für das leibliche Wohl, und der VfR Laboe bietet ein Torwandschießen mit Schussgeschwindigkeitsmessung an. Susanne Biermann vom Laboer Jugendzentrum zeigt ein paar Bastelideen im Foyer der Förde Sparkasse. Nach wie vor soll sich diese Veranstaltung durch „lokal-karitativen Kerngedanken“ von kommerziellen Adventsveranstaltungen absetzen, sagt Christian Bohnemann von der Veranstaltungsabteilung. Denn der soziale Gedanke des Weihnachtsfeuers „Laboer für Laboer“ werde fortgesetzt: „Kinder- und Jugendprojekte kommen in den Genuss des Erlöses aus der Tombola, der Tannenbaumversteigerung und dem Punschausschank.“ asc 

Quelle: Kieler Nachrichten

 

Zurück