Geld fürs Zeltlager und neue Ausrüstung

Bürgermeisterin Ulrike Mordhorst und der HGV-Vorsitzende Andreas Sindt verteilen die Spenden an fünf Jugendprojekte. Foto CHR

 

LABOE. An fünf Jugendprojekte wurden jetzt vom HGV und der Gemeinde jeweils exakt 734,43 Euro verteilt. Zum sechsten Mal hatten der Handwerker- und Gewerbeverein (HGV) und der Tourismusbetrieb der Gemeinde am dritten Advent zum Weihnachtsfeuer auf dem Probsteier Platz eingeladen, bei dem in der Dämmerung die Jugendfeuerwehr wieder Feuerkörbe entzündete. Beim Losverkauf für die Tombola und bei vielen anderen Aktionen an den Ständen von Betrieben und Vereinen wurden erneut Spenden für die Kinder- und Jugendarbeit in der Gemeinde gesammelt. Der HGV-Vorsitzende Andreas Sindt sprach von einer „sehr gelungenen“ Veranstaltung, an der sich viele Freiwillige aus den Vereinen beteiligt haben: „Wir haben einen Tag der Freude geschenkt und unseren Ort erleuchtet.“ Nach 5098,76 Euro im Vorjahr war die Summe jetzt zwar mit 3672,15 Euro etwas geringer, aber dennoch können wieder fünf Projekte unterstützt werden. Der HGV-Vorsitzende Andreas Sindt und Bürgermeisterin Ulrike Mordhorst übergaben die symbolischen Schecks an die Vertreter der Projekte. Ausgesucht wurden in diesem Jahr die Jugendabteilung der Volkstanzgruppe im Turnverein Laboe, die Jugendfeuerwehr, die Pfadfindergruppe Dunedain der evangelischen Kirchengemeinde, der Verein Ole Schippn und das Projekt Kirche hilft helfen. Mit dem Geld wollen sie die Ausbesserung ihrer Trachten, ein Zeltlager, neue Ausrüstung, Segeltörns für Schüler und eine Theaterfahrt für Kinder finanzieren. chr 

Quelle: Kieler Nachrichten

 

 

Zurück