Frahm-Haus: Freude über viele Besucher

Das Freya-Frahm-Haus blickt seiner Vollendung entgegen. Foto:pst

Laboe (pst) Das Freya- Frahm-Haus mausert sich immer mehr zu dem, was sich die Vorbesitzerin gewünscht hatte. Derzeit wird der dritte Bauabschnitt umgesetzt – parallel finden im Erdgeschoss die unterschiedlichsten Veranstaltungen statt. Und auch im kommenden Jahr wird Laboes neues Bürgerzentrum wieder viele interessante Angebote im Programm haben. Das war ein Thema auf der Jahreshauptversammlung des Fördervereins. Der dritte Bauabschnitt, die Sanierung des Ober- und Dachgeschosses, begann Mitte Oktober und schreitet weiter voran. Außerdem wird ein barrierefreier Zugang per Rampe von der Promenadenseite, aber auch von der Strandstraße für reibungslosen Zutritt sorgen. Die Gemeinde investiert hierfür 35.000 Euro. Die Fertigstellung ist für Ende des Jahres vorgesehen. Die endgültige Fertigstellung inklusive Außenbereich ist für das Frühjahr geplant. Dann soll auch ordentlich gefeiert werden. Insgesamt konnten sich die Mitglieder des Fördervereins über eine erfolgreiche Arbeit in 2015 freuen. Rund 1.000 Besucher kamen jeweils zu den unterschiedlichen Ausstellungen. Auch die anderen Veranstaltungen wurden gut angenommen. Derzeit stellt der Laboer Künstler Werner Taidigsman Abstraktes und Naturalistisches unter dem Titel „Perspektiven“ im rundum erneuerten Erdgeschoss aus. Geöffnet ist die Ausstellung jeweils Freitag bis Sonntag von 13 bis 17 Uhr. Immer wieder ein Anlaufpunkt für Leseratten, die sich gerne mit Gleichgesinnten austauschen wollen, ist der „Literatur- Blick“ an jedem letzten Dienstag im Monat. Beginn ist um 16 Uhr. Gut angenommen wird auch der „Runde Tisch der Flüchtlingshilfe Laboe“ an jedem ersten Donnerstag im Monat. Am runden Tisch versammeln sich Flüchtlinge und Laboer zum Gedankenaustausch. Und auch für das Programm 2016 warten die Mitglieder des Fördervereins wieder mit vielen guten Ideen auf.

Quelle: Probsteier Herold

Zurück