Jugendliche Flüchtlinge radelten nach Laboe

Fahrradtour für Flüchtlinge: Viel Spaß hatten diese Jugendlichen aus Syrien, Afghanistan, Eritrea und dem Irak bei ihrer ersten gemeinsamen Fahrt entlang der Kieler Förde. Die Tour mit vorangegangenem Fahrrad-Workshop ist ein Freizeitangebot im Rahmen des Dock-Kiel Projektes der Deutschen Angestellten Akademie (DAA) für etwa 30 betreute Minderjährige aus Kiel und dem Umland. Sie waren ohne familiäre Begleitung aus ihrer Heimat geflohen. Vor dem Tourstart mussten die gespendeten Räder in einer DAA-Werkstatt zunächst repariert werden. Im Anschluss gab es eine polizeiliche Verkehrseinweisung, ehe Freitagmittag der Startschuss für die 14 Teilnehmer am Norwegenkai in Kiel fiel. Begleitet wurden sie auf ihrer Tour nach Laboe und wieder zurück von Martin Seusing, Mike Schwenk und Nobert Schacht. Einen unfreiwilligen Zwischenstopp musste die Gruppe nach einem Platten einlegen. Wenig später gab es noch einen Ausfall mit gebrochenen Speichen zu vermelden. FOTO: C. KUHL

Quelle: Kieler Nachrichten

Zurück