Auch in Laboe geht’s nun mit Spitzentempo ins Netz

Laboe (pst) Auf dem Wochenmarkt funktioniert es nicht, in der Schlange an der Supermarkt-Kasse auch nicht: Aber man kann mit bis zu 150 Mbits in Laboe unterwegs sein. Das teilte jetzt die Telekom mit. Denn mit bis zu 150 Mbits werden Übertragungsraten durch einen Hybrid Router im Bereich Mobil- und Festnetz optimiert und kombiniert. Das heißt, dass auch Laboe beim Mobilfunk ab sofort auf der Überholspur unterwegs ist. Die Telekom versorgt nämlich das Ostseebad mit noch schnellerer LTE-Technik, was übersetzt für „Long Term Evolution“ steht. Übersetzt: „Langer Zeitraum Entwicklung“. Jetzt sind also, und das muss man sich mal vorstellen, 150 Megabits pro Sekunde beim Herunterladen möglich. Man erspart sich also auch beim Herunterladen völlig unerheblicher Daten dermaßen viel Zeit, dass man den Computer viel schneller wieder abschalten kann. Bruno Jacobfeuerborn, Geschäftsführer Technik der Telekom, kennt sich mit menschlichen Bedürfnissen aus, wenn er sagt: „Die Menschen wollen immer und überall auf das Internet zugreifen.“ Zu einem an sich nicht erstrebenswerten Zustand führt er weiter aus: „Mit dem Mix aus Festnetz und Mobilfunk schaffen wir im ganzen Land die Voraussetzung für die Digitalisierung unserer Gesellschaft.“ Ein heeres Ziel, auf das unsere Urväter aus purer Ignoranz nicht im Leben gekommen wären. Und damit nicht genug. Denn LTE ist ein Standortvorteil. Die Funkzellen haben einen Radius von stolzen fünf Kilometern mit der vorher schon erwähnten Übertragungsgeschwindigkeit. Moderne Geräte können LTE standardmäßig empfangen, ältere Geräte werden mit einem USB-Stick zukunftsfähig gemacht. Der übernimmt die Rolle der Antenne. Außerdem, und da sollten moderne Daten-Freaks aufhorchen, bietet die Telekom einen „Hybrid Router“ an. Wie auch immer der geartet ist, bündelt er Festnetz und Mobilfunk. Leuten, die, aus welchen Gründen auch immer, schneller aufs Internet zugreifen wollen, werden damit „Spitzengeschwindigkeiten“ garantiert.

Quelle: Probsteier Herold

Zurück