Küss die Hand, Laboe!

SPD-Fraktionsvorsitzender Walter Kreft am Neumarkter Platz, der nach Laboes Partnerort benannt wurde. Foto: Astrid Schmidt

Laboe. Der Neumarkter Platz in Laboe erinnert an die Partnerschaft zwischen Laboe und Neumarkt in Oberösterreich. Derzeit denken die Fraktionen darüber nach, wie die wieder aufleben kann. Den Anstoß dazu hatten die Österreicher im vergangenen Jahr gegeben. Jetzt war SPD-Fraktionsvorsitzender Walter Kreft vor Ort. Die Neumarkter wünschten sich eine Belebung und eine gemeinsame Feier zum 50-jährigen Bestehen 2017 vor Ort. Es war der Fanfarenzug vom Ellerbeker Turnverein, der 1967 den Anstoß zur Partnerschaft zwischen dem quirligen Ostseebad und dem verträumten Ort in den Bergen gab. „Eine Gemeinsamkeit waren die Turnfeste, an denen sich der dortige und der Laboer Turnverein regelmäßig beteiligten“, erinnert sich Jens Arp vom TVL. Er war damals mit seiner Ehefrau Margret, selbst Österreicherin, einer der Aktiven in der Partnerschaft. „Laboe zu Ehren heißt das dortige Sportheim Laboe-Haus“, erzählt Arp.

Die Gemeinde und vor allem die Hauptschule waren ebenfalls starke Motoren der Partnerschaft, viele persönliche Kontakte entstanden. „Jedes Jahr fuhr die Abschlussklasse nach Neumarkt“, weiß Joachim Schuldt, damals Lehrer und Mitunterzeichner der Partnerschaftsurkunde. „Es war eine sehr aktive Partnerschaft. Wir sind mit Vertretern aus allen Bereichen mit einem großen Bus nach Österreich gefahren“, erzählt er. Doch mit dem Aus der Hauptschule Ende der 90er-Jahre starb auch der Schüleraustausch und damit die Partnerschaft. Um die nun wieder zu aktivieren, bedarf es der Einbindung aller Gruppen im Ort, betont Walter Kreft. Konkrete Ideen brachte er aus Neumarkt mit. Dort sei ein Ortsprospekt in Arbeit, der zeigen soll, was der Ort und die Umgebung zu bieten haben. Auch könnten die dortigen Abgangsschüler ihre Abschlussfahrt wieder nach Laboe unternehmen. Der Neumarkter Bürgermeister wolle regelmäßig in Laboe aktuell über die Kommune informieren und wünsche sich „spätestens 2017 gemeinsame Sportveranstaltungen, Feuerwehrübungen oder Auftritte von Musik- und Trachtengruppen“, so Kreft weiter. Anlässlich des Jubiläums 2017 will Neumarkt einem kleinen Platz im Ortszentrum den Namen Laboer Platz verleihen. asc

Quelle: Kieler Nachrichten

 

Zurück