Kinder-Olympiade lockt auch mit fliegenden Gummistiefeln

Beim Kinderschminken erhofft sich Bianca Brandes noch Team-Verstärkung von Schminkern, die sich mit dem Verzieren von Kindergesichtern auskennen

Laboe (pst) Ein Gummistiefel ist ein recht widerspenstiges „Wurfgerät“: Auch wenn der Werfer genau zielt, kann das geworfene Schuhwerk auch ganz woanders landen. Diese Erfahrungen machten auch jetzt wieder die Teilnehmer der Kinderolympiade am Strand hinter der Schwimmhalle.

Veranstaltungsleiterin Bianca Brandes hatte die Idee, den kleinen Strandbesuchern jeweils mittwochs und wenn das Wetter mitspielt, eine besondere Mitspielgelegenheit zu bieten. Und die kostet keinen Eintritt und keine Teilnahmegebühr, wobei Niemand am Ende leer ausgehen muss. Jeweils mittwochs von 16 bis 18 Uhr treffen sich die kleinen und größeren Olympioniken am Strand, um in verschiedenen Disziplinen ihr Können zu beweisen. Unterstützt wird das Team vom Tourismusbetrieb dabei auch von Susanne Biermann vom Jugendzentrum. Und die Olympiade wurde gerade von Urlaubern und ihrem Nachwuchs begeistert angenommen. Besonders beliebt bei den Strandkindern ist dabei das Teamwork beim „Fallschirm“. Beim Gummistiefel- Weitwurf geht es dann darum, das Schuhwerk möglichst weit geradeaus zu werfen. Außerdem darf beim schnellen Befördern von gefüllten Eimern nur möglichst wenig Wasser verloren gehen. Und in einer weiteren Disziplin werden zwei Läufer aneinander gebunden und müssen einen Parcours sozusagen dreibeinig bewältigen. Und keiner der jungen Teilnehmer geht am Ende leer aus, denn am Mittwoch wurden schließlich Stoff-Eisbären verteilt. Die Kinder-Olympiade findet jeweils im Wechsel mit dem Kinder-Beachsoccer- Turnier jeweils mittwochs von 16 bis 18 Uhr hinter der Schwimmhalle am Strand statt. Und die Eltern waren sichtlich begeistert davon, dass der Nachwuchs jede Menge Spaß hatte, ohne dass man, wie auf der benachbarten Bungee-Anlage, auch nur einen Cent für das Strandvergnügen zahlen muss. Jetzt wünschen sich Bianca Brandes und Susanne Biermann, dass sich vielleicht noch einige Sponsoren melden, die kleine Geschenke zur Verfügung stellen. Froh wären Tourismusbetrieb und Jugendzentrum auch über Freiwillige, die sich mit dem Kinderschminken auskennen. Sponsoren und Kinderschminker können sich im Tourismusbetrieb bei Bianca Brandes unter Telefon 04343- 427554 melden.
Quelle: Probsteier Herold

Zurück