DGzRS lädt zum „Tag der Seenotretter“ ins Ostseebad ein

Ein besonderer Publikumsmagnet sind die gemeinsamen Vorführungen von "Berlin" und einem "Seaking"-Hubschrauber vor dem Laboer Hafen

Laboe (pst) Sie sind rund um die Uhr in Bereitschaft, um technische Hilfe zu leisten und im extremen Fall Leben zu retten.Die Seenotretter der DGzRS (Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger) geben am „Tag der Seenotretter“, Sonntag, 26. Juli, ganz anschauliche Einblicke in ihre wichtige Arbeit. Das tun sie an Schleswig-Holsteins Küsten – und auch die Laboer Seenotretter haben wieder ein rundes und spannendes Programm vorbereitet. Moderiert wird der Laboer Tag der Seenotretter vom ehrenamtlichen Mitarbeiter Rolf Wannags, der auch die Filmvorträge im Ostseebad hält. Für die musikalische Untermalung sorgt wieder Mick Finnigan, aber auch Shanties stehen auf dem Programm. Ein besonderer motorisierter „Hingucker“ ist eine Ausstellung von Harley-Davidson- Motorrädern am Hafen. Offiziell eröffnet wird der Laboer Tag der Seenotretter ab 11 Uhr vom Vormann des Seenotkreuzers „Berlin“, Michael Müller. Ab 11.10 Uhr haben Interessierte Gelegenheit, sich beim Open Ship nicht nur den Seenotkreuzer „Berlin“ anzuschauen, sondern auch die Mannschaft zu fragen. Offen für Besucher sind auch die dänischen Heimwehrboote „Budstikken“ und „Lyra“. Wer die Seenotrettung im Miniaturformat in Augenschein nehmen will, kann das bei den Modellbauern mit ihren Kreuzern, die ihren großen Vorbildern oftmals bis ins kleinste Detail nachempfunden werden. All Jene, die gerne mal ein echtes Seenotrettungsboot in Fahrt erleben wollen, können auf der „Walter Rose“ oder der „Crempe“ die eine oder andere informative Runde drehen. Die Seenotrettungsboote stehen Interessierten den ganzen Tag für Rundfahrten zur Verfügung. Um 12.30 Uhr wird vorgeführt, wie Personen aus dem Wasser im Hafen geborgen werden. Immer wieder ein Publikumsmagnet sind die gemeinsamen Vorführungen von „Berlin“ und einem SAR-Seaking- Hubschrauber vor dem Laboer Hafen. Um 15 Uhr zeigt die „Walter Rose“, wie Boote abgeschleppt und Personen geborgen werden. Abgerundet wird der Laboer Tag der Seenotretter durch eine Feuerlösch-Vorführung der „Berlin“ vor dem Hafen. Und natürlich muss man nicht hungrig oder durstig wieder nach Hause aufbrechen. Freunde maritimen Kunsthandwerks finden auch die eine oder andere Geschenkidee. Besondere Glückspilze sichern sich bei der großen Tombola einen oder mehrere der attraktiven Gewinne. Quelle: Probsteier Herold

Zurück